Bildverarbeitung und optische Messtechnik

Wir bieten Systementwicklung für Qualitätssicherung in der Automatisierungstechnik mit nahtloser Integration in bestehende Steuerungs- und Prozesstechnik.

Anwendungsbeispiele

ID Code für Stahlbarren ablesen

Im Stahlwerk werden Stähle unterschiedlicher Zusammensetzung hergestellt und zur späteren Identifikation vor der Einlagerung mit einer Seriennummer gestempelt. Für ein Warenwirtschaftsystem wird der Weg der Rohstahlbarren mit Kameras verfolgt und automatisch verbucht, hierfür muss die Seriennummer zuverlässig erkannt werden.

Unter widrigsten Umgebungsbedingungen konnte durch Einsatz eines neuronalen Netzes die Erfassung der bis zu 1000 °C heißen Stahlbarren erfolgen.

26048

1W545

C032

3LH90

D012

Defekterkennung

Beim Tiefziehen eines Metallblechs verdünnt sich das Metall. dadurch entstehen potentiellen Schwachstellen. Durch Verwendung von dickem Ausgangsblech kann dieser Gefahr begegnet werden. Aus Kosten- und Gewichtsgründen ist jedoch ein möglichst dünnes Blech von Vorteil.

Durch präzise Vermessung der Dicke des verformten Werkstücks kann garantiert werden, dass trotz Verwendung eines möglichst dünnen Ausgangsmaterials eine kritische Dicke nicht unterschritten wird. Durch Verwendung zweier gegenüberliegender chromatisch-konfokaler Punktsensoren konnte trotz störender Reflexion des Metalls eine genaue Messung realisiert werden.

Geprägte Struktur im Metallblech

Exemplarische Auswertung für die Validierung des Messverfahrens

Lichtfeldtechnologie

Die 3D-Erfassung bewegter Objekte ist mit herkömmlichen Methoden oft problematisch. Dazu gehören die Lokalisation von Zellen und die präzise, relative Positionierung von Werkzeug zu Werkstück.

Die 3D-Lichtfeldtechnologie ermöglicht die gleichzeitige Aufnahme mehrerer Tiefenschärfeebenen einer Szene. Die Auswertung des 4D-Datensatzes ermöglicht die Rekonstruktion der räumlichen Geometrie.

Lichtfeldaufnahme eines Metallgussteils / verarbeitetes Bild mit erhöhter Tiefenschärfe